FLITTERWOCHEN AUF DEN PARADIESISCHEN SEYCHELLEN

FOTOGRAF SEYCHELLEN | LA DIGUE | PRASLIN | MAHÉ

Oh Seychellen, du kleines Paradies! Ich bin sicher, dass ich nicht die einzige Person bin, die diesen Ort ein kleines Paradies auf Erden nennt. Es ist wie ein tropischer Inseltraum der wahr geworden ist. Kristallklares Wasser, das ich nirgendwo sonst auf der Welt so klar und blau gesehen habe (und ich war schon an vielen schönen Orten wie Fidschi, Mexiko, Kuba, Australien…). Eine zauberhafte Unterwasserwelt, Palmen und idyllische Stränden. Wie aus einem Katalog für Flitterwochen Ziele entnommen. Als Jasmin und Albert mich kontaktierten und fragten ob ich mit ihnen auf die Seychellen reisen würde, um ihre Hochzeit auf der Insel La Digue festzuhalten, wartete ich keine Sekunde, um Ja zu sagen!

Also begaben wir uns im März 2019 auf dieses Abenteuer und wurden erstmal mit einem starken Regenschauer empfangen. Das meinten sie also damit, dass es noch Regenzeit ist… Wir haben noch nie so einen Regen mit so viel Masse an Wasser gesehen, die Straßen waren komplett überschwemmt. So schnell es losging endete es aber auch wieder, so dass bald wieder die Sonne strahlte und wir unserer ersten Strandspaziergang auf Mahé genießen konnten. Wir verließen die Hauptinsel zwei Tage später, um die Fähre nach La Digue zu nehmen. Dort fand auch die Hochzeit von Jasmin und Albert statt. La Digue war definitiv unser kleines Paradies und für uns die schönste Insel, die wir besucht haben (wir waren auch auf Praslin und Mahé). Es waren nicht (zu viele) Autos unterwegs und man musste ein Fahrrad nehmen, um zu den Orten zu gelangen, die man besuchen wollte. Man muss nur bedenken, dass es keine flache Insel ist und man auch einige steilere Steigungen überwinden muss, um zu den schönsten Stränden zu gelangen. Das muss man auch für die Strandtouren wie den von der Grand Anse zur Coco Anse oder zur Anse Marron in Betracht ziehen (wir haben beides gemacht und können nur empfehlen, genügend Wasser mitzunehmen und Seychellen Guide Gerard für den  Anse-Marron-trail zu buchen).
Die Hochzeit fand an einem der so genannten schönsten Strände der Welt statt: Anse Source D’Argent. Der Strand ist wirklich wunderschön und so einzigartig durch die großen Granitfelsen im Wasser. Schaut gern hier vorbei, wenn ihr mehr Bilder von dem Strand und der Seychellen Hochzeit sehen möchtet.

Nach unserer Zeit auf La Digue besuchten wir Praslin, eine größere Insel die in wenigen Minuten mit der Fähre zu erreichen ist. Ich würde empfehlen dort einen Mietwagen zu nehmen, denn einen der schönsten Strände (Anse Lazio) zu besuchen bedeutet wieder, einen steilen Hügel zu überqueren, was bei den Temperaturen ziemlich anstrengend war. Wir besuchten den Strand zum Schnorcheln, und es war für mich das absolute Highlight dort zu schnorcheln. Ich bin beim schnorcheln ein bisschen ängstlicher in tieferem Wasser (beim Tauchen stört es mich nicht) aber fühlte mich dort ziemlich sicher. Meine Belohnung war es neben den vielen Fischen auch endlich eine Meeresschildkröte direkt vor mir zu sehen.
Wir besuchten auch die Schildkröteninsel Curieuse um die großen Schildkröten in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen, denn dort leben Hunderte von ihnen. Am Ende unseres Aufenthalts auf Praslin besuchten wir noch den Fond Ferdinand Nationalpark, um die Coco de Mer zu sehen. Das sind riesige Kokosnüsse die man nur auf den Seychellen findet.

Nach unserer Zeit auf Praslin nahmen wir die Fähre zurück zum Festland, Mahé, und blieben dort für weitere drei Nächte. Mahé hat auch schöne Plätze, aber nach dem Besuch von Praslin und vor allem La Digue war es für uns kein Highlight mehr. Die Strände und die Unterwasserwelt waren für uns nicht mehr so paradiesisch wie auf den anderen Inseln. Auf Mahé würde ich empfehlen ein Auto zu mieten um die doch etwas größere Insel besser erkunden zu können. Der Bus ist zwar die günstigere Alternative, aber wir haben leider sehr viel Zeit durch das ewige warten verloren.

Die Seychellen kann ich jedem ans Herz legen, nicht nur für die Flitterwochen! Wunderschöne Strände, eine großartige Unterwasserwelt (auch wenn die Korallen größtenteils wegen einem el Nino abgestorben sind), überall frische Kokosnüsse… Besonders schön fand ich es auch, dass es so wohl auf dem Wasser als auch auf dem Land viele Aktivitäten gab. Wer also nicht nur einen Strandurlaub machen möchte, ist auf den Seychellen genau richtig.

Seychellen 2019  | La Digue | Praslin | Mahé